Zur Startseite
  • Aktuelles
  • Aktiv werden
  • Ortsgruppen
  • Presse

Ökotipps und Nachhaltigkeit

Bubesheimer Bach

Das ca. 0,2 ha große Grundstück liegt ca. 100 m westlich der Bahnlinie Günzburg-Krumbach. Der Bubesheimer Bach fließt mitten durch das Grundstück.

Da das Grundstück mit Baum- und Strauchgehölzen bewachsen ist, ist eine jährliche Sichtung notwenidg, um zu prüfen, ob Bäume oder Sträucher zurückgeschnitten werden müssen. Der Brennnesselbestand auf der Fläche wird bewusst als Nahrungsquelle und Kinderstube für Schmetterlinge erhalten, denn vor allem die Raupen ernähren sich von den Blättern der stickstoffliebenden Brennnessel. Man findet hier den kleinen Fuchs, das Tagpfauenauge, den Admiral, das Landkärtchen und C-Falter.

Deswegen ist unser Ziel die Sicherung und Pflege des Geländes.Dieses kleine Grundstück dient als Trittstein im sonst anderweitig genutzten Bachverlauf.

Bei unserer Ortsbegehung im Frühjahr 2024 wurde folgende Pflanzengesellschaft gefunden: Lichtnelke, Taubnessel (rot, weiß, gelb), Brennnessel, Bärlauch, Schabokskraut, Knoblauchsrauke, wilde Erdbeeren, Traubenhyazinthe, Klettenlabkraut, Ehrenpreis, Nelkenwurz, Lilien, Vogelmiere, Wicke, Schneeball, Brombeere, Wiesenbärenklau, Kälberkropf, Giersch, Gänse-Fingerkraut, großblättrige Ampfer, Holunder, Kirschbäume, Erlen, Birke, Haselnusssträucher, Eschen und Ahorn.